+++ Aktuelles aus der Immobilienwirtschaft +++


Finanzierung von Immobilien

Sicherlich ist die Finanzierung von Immobilien ein sehr wichtiger Punkt beim Kauf oder Modernisierung einer Immobilie. Ich arbeite bei diesen Fragen seit kurzem mit meinem Kooperationspartner - der BAUFI 24 - zusammen. Die BAUFI 24 hat direkte Ansprechpartner in Bonn und ist somit auch vor Ort erreichbar. Auf meiner Internetseite habe ich eine direkte Verlinkung eingerichtet. Solten Sie hier Erfahrungen sammeln, wäre ich für eine Rückmeldung dankbar.

Rücknahme von Steuererhöhungen

 
 
Ab Mai 2021 startet der BVFI (Bundesverband für Immobilienwirtschaft) eine bundesweite Kampagne, in deren Zentrum die Forderung steht:
Rücknahme der Erhöhungen der Grunderwerbsteuer!
 
Die Politik kann nicht auf der einen Seite immer wieder die Kosten für den Erwerb von Immobilien erhöhen und dann "anprangern", dass zu wenig Wohnraum zur Verfügung steht/ gestellt wird. Das ist höchst unmoralisch. Ich werde die Kampagne unterstützen und erwarte von den politischen Parteien, dass sie sich vor der nächsten Bundestagswahl klar zu ihren Absichten äußern. Ich werden keine Partei wählen, die hier nicht klar Stellung bezieht. Wohnen ist ein Grundbedürfnis und sollte nicht weiter besteuert werden.   
 

Aktueller Mietspiegel für Troisdorf

Der aktuelle Mietspiegel der Stadt Troisdorf Stand 2021 ist aktuell in siebter Auflage erschienen. Er kann kostenlos als pdf-Broschüre auf der städtischen Webseite www.troisdorf.de heruntergeladen werden.

Baupreisindex IV/2020

Nachfolgend einige wichtige Baupreisindizes des Statistischen Bundeamtes für das IV. Quartal 2020:

115,6 % = Wohngebäude 

116,0 % = Bürogebäude
116,0 % = Gewerbliche Betriebsgebäude

Wichtig: Basisjahr = 2015. Bei Nutzung der NHK 2010 ist eine entsprechende Umrechnung notwendig (Quelle: www.destatis.de).

 

Nachfolgend zum Vergleich die Werte aus der Vorperiode:

115,1 % = Wohngebäude 

115,1 % = Bürogebäude
115,6 % = Gewerbliche Betriebsgebäude

Bodenrichtwert für 2021

Bodenrichtwerte

"Die Bodenrichtwerte für das Jahr 2021 werden aktuell von den lokalen Gutachterausschüssen ermittelt und beschlossen. Voraussichtlich Ende März 2021 werden die neuen Daten flächendeckend in BORIS". Quelle: BorisNRW